24/11/2017

Erste – Heimspielsieg zur Kerwa

Fotos: Peter Kolb aus Fupa.net, Bericht: JoSta, TSV Bindlach

06.08.2016 TSV Bindlach : SG 1 Uni-Sportclub / Post SV Bayreuth I  2:1 (2:1)

 

Zum alljährlichen  Heimspielauftakt zur Bindlacher Bärenkerwa bekamen es die Hausherren mit dem Aufsteiger SG 1 Uni-Sportclub zutun.  Einen Satz dazu vorneweg: Erstens hätten die Bären lieber gegen  einen Nachbarverein eine  Zuschauer- und  Umsatzträchtiges Derby  gespielt,  zweitens hatte man noch im Juli gegen die gleiche Truppe im Pokal deutlich verloren. Drittens verlief der Punktspielauftakt in der Saas II enttäuschend. Es stand somit sportlich gleich zu Beginn der Saison einiges auf dem Spiel.

Es entwickelte sich deshalb auf dem schönen Bindlacher Rasen ein sehr gutes Kreisligaspiel. Beide Teams boten den Zuschauern ein schnelles und spielerisch hochwertiges Spiel. Auf beiden Seiten wurden kaum individuelle Fehler gemacht. Torchancen gab es zunächst nicht, das Spiel fand mit gleich verteiltem Ballbesitz überwiegend zwischen den Strafräumen statt. In der spektakulärsten Spielphase zwischen der 30. Minute und dem Halbzeitpfiff fielen dann auch alle drei Treffer. Christian Schreiber steckte nach einer Balleroberung im halblinken Mittelfeld auf den gestarteten Daniel Grüner durch. Der lief mit dem Ball auf das Gästetor zu und vollstreckte in Torjägermanier zur Bindlacher Führung. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn der USC kam bereits vier Minuten später sehenswert zum Ausgleich durch Till Meissner.  Ihm wurde Ball von der linken Grundlinie an den Elfer aufgelegt. Er nahm die Vorlage direkt und setzte den Ball gekonnt gegen die Laufrichtung von Bindlach‘s TW Andi Spengler in die Maschen. Den  erneuten  Führungstreffer zum späteren Endstand erzielte der starke Florian Dörfler per Kopf in der 45. Spielminute. Er konnte eine lange Freistossflanke von Hannes Mairleitner vor  USC-Torwart Alexander Schmidt erreichen und ihn überköpfen. In der Nachspielzeit hätten die Hausherren noch weiter erhöhen können, doch der Freistoß von Sebastian Kögler ging zum Leidwesen der Bindlacher Zuschauer nur ans Lattenkreuz.

In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste alles und drängten auf den Ausgleich. Besonders der schnelle Paul Eisel  trieb seine  Spielkameraden an und übernahm auch bei Standardsituationen Verantwortung. Doch die Bären hielten gekonnt dagegen und ließen nichts anbrennen. Richtige Torchancen bleiben dadurch Mangelware. Am Ende deshalb ein verdienter Sieg zum Heimspielauftakt. Doch auch die Gäste können mit der gezeigten fußballerischen Leistung äußerst zufrieden sein. Obwohl Schiedsrichter Matthias Ehlich  achtmal den gelben Karton zückte, war das Spiel keineswegs unfair. Die Hausherren zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und hatten in Florian Dörfler und Markus Großer ihre Besten. Bei den Gästen gefiel der schnelle Paul Eisel./JoSta

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*